Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Bindlach  |  E-Mail: gemeinde@bindlach.bayern.de  |  Online: http://www.bindlach.de

Bekanntmachung über die Billigung und öffentliche Auslegung des Planentwurfes

 

B e k a n n t m a c h u n g

über die Billigung und öffentliche Auslegung des Planentwurfs

gem. § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch

(frühzeitige Bürger- und Behördenbeteiligung)

  

 

 

Der Gemeinderat hat am 14.08.2017 die Einleitung eines Bauleitverfahrens zur Ausweisung von Wohnbauflächen auf den Grundstücken FlNrn. 509 (Teilfläche) und 509/1, Gemarkung Bindlach, beschlossen. Auf Antrag der Grundstückseigentümer sollen auf den Flächen Baurechte für 8 Wohnhäuser ausgewiesen werden. Die einzelnen Grundstücke sind mit Größen zwischen 480 qm und 680 qm geplant. Zum westlich angrenzenden Gewerbegebiet und zur Ortsstraße Lehengraben sind Lärmschutzwälle vorgesehen, die gleichzeitig als Öko-Ausgleichsfläche dienen. Parallel zur Aufstellung des VEP ist der Flächennutzungsplan zu ändern.

 

Der Gemeinderat hat am 12.03.2018 den Planvorentwurf einschließlich Begründung und Umweltbericht zur öffentlichen Auslegung freigeben. Der Planentwurf liegt in der Zeit

 

vom 03.04. bis 03.05.2018
in der Gemeindeverwaltung Bindlach, Rathausplatz 1, Zimmer-Nr. 6,

während der allgemeinen Dienststunden, Montag bis Freitag, 8.00 bis 12.00 Uhr

und zusätzlich donnerstags von 14.00 bis 17.30 Uhr

 

öffentlich aus.

 

Während der Auslegungsfrist können Bedenken und Anregungen schriftlich oder mündlich bei der Gemeindeverwaltung vorgebracht werden.

 

Nach Ablauf der Auslegungsfrist wird sich der Gemeinderat mit den eingegangenen Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange sowie den Bedenken und Anregungen aus der Bürgerschaft befassen.

 

Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 

 

Bindlach, 23. März 2018

 

 

 

 

 

drucken nach oben