Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Bindlach  |  E-Mail: gemeinde@bindlach.bayern.de  |  Online: http://www.bindlach.de

Bekanntmachung über die Billigung und Auslegung des Planentwurfes

  

 

 

Erlass einer Einbeziehungssatzung „Gemein-Süd“

gem. § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 Baugesetzbuch (BauGB)

 

 

 

B e k a n n t m a c h u n g

 

über die Billigung und öffentliche Auslegung des Planentwurfs

 

gem. § 3 Abs. 2 BauGB

 

 

  

Die Eigentümer des Grundstückes FlNr. 75, Gemarkung Crottendorf, möchten eine Teilfläche von ca. 2.000 m² mit 3 Einfamilienhäusern bebauen. Der Bereich ist im Flächennutzungsplan als „Fläche für die Landwirtschaft“ dargestellt.  Diese Außenbereichs-flächen können in den im Zusammenhang bebauten Ortsteil Gemein einbezogen werden, weil sie durch die bauliche Nutzung des angrenzenden Bereiches entsprechend geprägt sind.

 

 

 

Der Gemeinderat hat am 14.08.2017 die von den Trägern öffentlicher Belange vor-gebrachten Bedenken und Anregungen abgewogen und soweit erforderlich in die Planänderung aufgenommen. Anschließend billigte der Gemeinderat den Planentwurf einschließlich Begründung und Umweltbericht und gab ihn zur Bürger- und Behörden-beteiligung frei. Die Unterlagen liegen in der Zeit vom

 

 

 

04.09.2017 bis 04.10.2017
in der Gemeindeverwaltung Bindlach, Rathausplatz 1, Zimmer-Nr. 6,

 

während der allgemeinen Dienststunden, Montag bis Freitag, 8.00 bis 12.00 Uhr

 

und zusätzlich donnerstags von 14.00 bis 17.30 Uhr

 

  

öffentlich aus.

 

 

Während der Auslegung können Bedenken und Anregungen schriftlich oder mündlich bei der Gemeindeverwaltung vorgebracht werden.

 

  

Nach Ablauf der Auslegungsfrist wird sich der Gemeinderat mit den eingegangenen Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange sowie Bedenken und Anregungen aus der Bürgerschaft befassen.

 

  

Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 

  

Bindlach, 25. August 2017

 

   

H e r e t h

 

3. Bürgermeister

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben